Start

Spiele

Dinner

Events

Suche

Kontakt
 
KRIMI total - Zum Geier mit dem Mord KRIMI total - Zum Geier mit dem Mord
» zu KRIMI total - Zum Geier mit dem Mord

Allgemeine Geschäftsbedingungen, Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, KRIMI total GmbH, Löbtauer Str. 71, 01159 Dresden, Telefon: 0351/ 48 28 700, Fax: 0351/ 48 28 70 19, E-Mail: info@krimitotal.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular (» zum Muster-Widerrufsformular) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.



Rückgabe und Widerrufsrecht bei Eintrittskarten

Leider ist die Rücknahme sowie der Umtausch von Eintrittskarten nicht möglich. Bei der Bestellung von Eintrittskarten besteht gemäß gesetzlicher Regelungen kein Rücktrittsrecht/Widerrufsrecht.





Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


§ 1 Geltung der Bedingungen, Vertragspartner

1. Vertragspartner ist für alle Bestellungen, ausgenommen Eintrittskarten, die KRIMI total GmbH (Verkäufer), vertreten durch den Geschäftsführer Jörg Meißner, Löbtauer Straße 71, 01159 Dresden.

2. Vertragspartner ist für alle Bestellungen von Eintrittskarten für KRIMI total DINNER die KRIMI total Veranstaltungs GmbH (Verkäufer), vertreten durch den Geschäftsführer Jörg Meißner, Löbtauer Straße 71, 01159 Dresden.

3. Sämtliche Lieferungen, Leistungen und Angebote des Verkäufers an den Besteller (Käufer) erfolgen ausschließlich auf Grund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, welche der Verkäufer mit seinen Vertragspartnern über die von ihm angebotenen Lieferungen oder Leistungen schließt.


§ 2 Vertragsabschluss

1. Mit Einstellen der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

2. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

3. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen und herunterladen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Login einsehen, sofern Sie ein Benutzerkonto angelegt haben.


§ 3 Lieferbedingungen und Versandkosten

1. Die Lieferung erfolgt nur an eine Versandadresse in Deutschland, Österreich oder Luxemburg.

2. Die Kosten der Versendung, insbesondere Porto- und Verpackungskosten, trägt der Käufer.

3. Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht bei der Darstellung der Produkte etwas anderes angegeben, 2 bis 6 Arbeitstage nach Zahlungsanweisung.


§ 4 Zahlungsbedingungen

1. Der Gesamtpreis der Bestellung inklusive aller Gebühren ist nach Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig.

2. In unserem Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse: Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Nachnahme: Sie zahlen den Kaufpreis direkt beim Zusteller. Es fallen zzgl. 6,00 EUR als Kosten an. Zusätzlich sind 2,00 EUR direkt an den Zusteller zu entrichten.

PayPal: Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

SOFORT Überweisung: Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters SOFORT Überweisung weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über SOFORT Überweisung bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an SOFORT Überweisung freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von SOFORT Überweisung durchgeführt und Ihr Konto belastet.


§ 5 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers.


§ 6 Urheberrecht

Die Spiele und das Regelwerk der Reihe "KRIMI total" sowie die Theaterstücke der Reihe "KRIMI total DINNER" sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Aufführung oder kommerzielle Nutzung der Spiele, Theaterstücke oder von Teilen der Spiele oder Theaterstücke ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung der KRIMI total GmbH nicht erlaubt.


§ 7 Verbot der gewerblichen Nutzung oder zur Durchführung öffentlicher Veranstaltungen von Spielen

1. Der Verkauf von Spielen erfolgt ausschließlich zur privaten Nutzung.

2. Die gewerbliche Nutzung von Spielen oder die Durchführung öffentlicher Veranstaltungen von Spielen sind untersagt.


§ 8 Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.


§ 9 Haftung

1. Soweit sich aus diesen AGB einschließlich der nachfolgenden Bestimmungen nichts anderes ergibt, haften wir bei einer Verletzung von vertraglichen und außervertraglichen Pflichten nach den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

2. Auf Schadensersatz haften wir - gleich aus welchem Rechtsgrund - bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur

a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,

b) für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

3. Die sich aus Ziffer 2. ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Waren übernommen haben. Das gleiche gilt für Ansprüche des Käufers nach dem Produkthaftungsgesetz.


§ 10 Ausfall der Veranstaltung und Besetzungsänderungen

1. Fällt eine Veranstaltung ersatzlos aus, so erstattet der Verkäufer dem Käufer den Kaufpreis der Eintrittskarte gegen Aushändigung der Eintrittskarte.

2. Die Erstattung erfolgt unverzüglich nach Vorliegen der Eintrittskarten. Ohne Vorlage der Eintrittskarten ist die Erstattung des Kartenpreises ausgeschlossen. Weitere Aufwendungen des Käufers und/oder des Besuchers werden nicht erstattet.

3. Besetzungsänderungen sowie veränderte Anfangszeiten begründen kein Rücktrittsrecht des Besuchers und/oder Käufers und begründen keine Kostenerstattungspflicht des Verkäufers.


§ 11 Umtausch und Rücknahme von Karten

1. Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf Rücknahme und Umtausch von Eintrittskarten.

2. Sofern der Käufer die gekauften Eintrittskarten über die Europäische Reiseversicherung AG versichert hat, erstattet diese dem Käufer den Preis der Eintrittskarten einschließlich Gebühren, wenn der Käufer aus versicherten Gründen wie z.B. unerwartete schwere Erkrankung oder Umzug aufgrund der Aufnahme eines neuen Arbeitsverhältnisses an der Veranstaltung nicht teilnehmen kann. Es fällt keine Selbstbeteiligung an. Es gelten die Versicherungsbedingungen für die Versicherung von Eintrittskarten der Europäische Reiseversicherung AG.


§ 12 Zuspätkommen

Nach Veranstaltungsbeginn können zu spät eingetroffene Besucher mit Rücksicht auf die anderen Besucher und die mitwirkenden Darsteller erst zu einem von der Veranstaltungsleitung festgelegten, geeigneten Zeitpunkt in den Zuschauerraum eingelassen werden. In einzelnen Fällen ist dies erst zur Pause bzw. gar nicht möglich. Dies gilt auch, wenn der Beginn der Vorstellung geändert wurde. Daraus erwachsen für den Besucher keinerlei Ansprüche gegenüber dem Verkäufer.


§ 13 Verbot des gewerblichen Wiederverkaufs von Eintrittskarten

1. Der Verkauf von Eintrittskarten erfolgt ausschließlich zur privaten Nutzung.

2. Der gewerbliche Wiederverkauf von Eintrittskarten und das Anbieten von Eintrittskarten zum Zwecke des gewerblichen Wiederverkaufs sind untersagt.

3. Im Falle der schuldhaften Verletzung der Pflicht nach §16 Ziffer 2 schuldet der gewerbliche Wiederverkäufer dem Verkäufer die Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe des Fünffachen des von dem Verkäufer verlangten Verkaufspreises je verkaufter bzw. angebotener Eintrittskarte. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens durch den Verkäufer bleibt vorbehalten.


§ 14 Bild- und/oder Tonaufnahmen

1. Bild- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art vor, während oder nach der Veranstaltung sind nicht gestattet.

2. Der Verkäufer und die Veranstaltungsleitung sind berechtigt, die Herausgabe der Aufzeichnung zu verlangen und den Besucher zum Verlassen der Veranstaltung aufzufordern.

3. Vereinbarungen über Bild- und/oder Tonaufnahmen können ausschließlich mit dem Verkäufer geschlossen werden.

4. Der Verkäufer ist ohne Entgeltpflicht gegenüber den Kartenerwerbern berechtigt, Veranstaltungen - auch ohne vorherigen Hinweis - aufzuzeichnen und den Mitschnitt zu verwenden und/oder verwenden zu lassen. Mit Erwerb der Eintrittskarte erklären die Besucher hiermit ihr Einverständnis.


§ 15 Mobiltelefone

Handys und andere elektronische Kommunikationsmittel sowie sonstige elektronische Signalgeber aller Art sind während der Veranstaltung außer Betrieb zu halten. Die KRIMI total GmbH und die Veranstaltungsleitung sind berechtigt, im Falle von Zuwiderhandlung den Besucher zum Verlassen der Veranstaltung aufzufordern.


§ 16 Hausrecht

1. Das Hausrecht obliegt dem Verkäufer und der Veranstaltungsleitung. Diese sind berechtigt, bei Störungen der Veranstaltung oder der Gefahr von Störungen Besucher von der Veranstaltung auszuschließen.

2. Dies gilt auch, wenn Besucher keine gültige Eintrittskarte vorweisen können.



» Informationen zum Datenschutz krimispiel