Start

Spiele

Dinner

Events

Suche

Kontakt
 
KRIMI total - Drei Rosen für Charlie - Auswahl aus unserer Fotogalerie KRIMI total - Drei Rosen für Charlie - Auswahl aus unserer Fotogalerie
» zur Fotogalerie   » zu KRIMI total - Drei Rosen für Charlie

Krimispiel Gästebuch

In unserem Gästebuch können Sie Meinungen zum Spiel lesen, selbst Lob und Kritik zum Spiel los werden oder einfach über Ihre KRIMI total Party berichten. Wir freuen uns über jeden Eintrag.

» Pressestimmen und Rezensionen finden Sie hier.
» Fotos und viele weitere Kundenstimmen finden Sie auch in unserer Fotogalerie.

[ neuer Eintrag im Gästebuch ]

Vanessa & Sascha (aus Moers)

18.12.2009 11:54

Wir haben am 11.12 das erste mal ein Krimi total "Der verfluchte Schatz der Piraten" gespielt. Mit der Vorfreude fängt es schon an, die Vorbereitungen für das Essen, die Dekoration und die Kostüme! Einfach Klasse ! Alle haben sich Gedanken gemacht, wie man die Rolle am besten spielen kann, wir haben viel gelacht und es war mal ein ganz anderer Abend! Wir werden noch lange davon schwärmen und es war nicht das letzte Krimi total Dinner, als nächstes kommt "Der Mythos der Familie" ;-) Vielen Dank für diese tolle Idee !

Sascha Blanken (aus Nähe von Bremen)

23.11.2009 00:21

Wir haben am Samstag den Fall "Mythos der Familie" gespielt und war alle sehr begeistert. Dies war unsere erste Krimitotalerfahrung, aber es werden sicher noch weitere folgen. Das erste High-Light war schon die Kostümierung der Gäste. Alle hatte sich sehr viel Mühe gegeben, so dass wir ohne weiteres als italienische Familie durchgegangen wären. Durch die tollen Rollenbeschreibungen entwickelte sich über den gesamten Abend eine hitzige Diskussion, wer nun der/die Täter/in gewesen sein könnte. Und wie zu erwarten, ist der/die Täter/in uns am Ende durch die Lappen gegangen. Eine wirklich schön Idee, die ich nur weiterempfehlen kann!!!

GJ

03.11.2009 06:56

Wir haben am Wochenende Im Schatten der Premiere gespielt. Das Stück war einfach grandios und hat uns noch besser gefallen als der Duft des Mordes weil man eine tolle 20er Jahre Atmosphäre schaffen konnte. Alle hatten so viel Spass!

Doreen (aus Dresden)

23.09.2009 11:13

Es war eine spitzen Idee zu meinem runden Geburtstag diesen Krimi (der Duft des Mordes) zu spielen. Ich konnte auch Spielmuffel voll und ganz überzeugen. Wir haben Tränen gelacht und alle haben ihre Rolle super geschauSPIELert und waren begeistert! Der nächste fulminante Krimiabend wird geplant und mit großer Vorfreude erwartet. Danke an all meine mitspielenden Freunde und Euer Schauspieltalent und Danke an das ganze Krimitotal-Team für diese tolle Idee!!!

Hanna (aus Nähe Trier)

27.08.2009 15:57

Hallo ihr Lieben. Es ist zwar schon etwas her, aber wir hatten am 2 Mai einen schönen Mädels Abend verbracht. Wir hatten zum ersten mal Krimi Total (im Schatten der Premiere) gespielt und waren durchweg begeistert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten sich alle in ihre Rollen einfinden. Trotz guter Ansätze bei der Lösung entkam uns der wirkliche Täter leider. Wir sind aber motiviert beim nächsten Fall den Richtigen zu verhaften.

Klaus Johann (aus Büderich (bei Prag))

31.03.2009 21:51

Barbara Starova ist der neue Stern am Prager Theaterimmel... oder zumindest war sie es, denn die Premierenfeier nach ihrem Auftritt in "Wie Ihr es wollt" erlebt die junge Schauspielerin nicht mehr mit. Statt dessen hat der Intendant der Inszenierung, Josef Tycha, zum Mahl geladen und einige Bekannte und Kollegen sind gekommen. Inspektor Karol A. Fischer weiß: Einer der Personen am Tisch muß der Mörder sein, doch wer von Ihnen hatte auch ein Motiv...? Vorhang auf für ein weiteres Krimi-Dinner aus dem Hause "Krimi-Total", dass in gewohnt guter Runde und spannender Aufmachung begeistern konnte. Für eine Runde wie uns, die nun schon das fünfte "Krimi-Total"- Dinner spielte, sollte man ergänzen, dass man von Spiel zu Spiel professioneller wird und sich daher immer besser auf das Rollenspiel an sich konzentrieren kann. "Im Schatten der Premiere" bietet knapp vier Stunden atmosphärische Unterhaltung im Prag um die Jahrhundertwende, bei dem weder die passende Kostümierung, noch das perfekte Mords-Dinner fehlen darf. Gut, einmal mehr entkam der/ die Mörder/in und man verhaftete den Falschen, aber was soll`s- beim nächsten Mal kriegen wir den Killer ganz sicher! Vielleicht. Möglicherweise....

Maria (aus Bruckmühl)

03.02.2009 21:16

03.02.09 Wir haben am vergangenen Samstag, wie jedes Jahr als "Faschings-Highlight", einen Fall aus Eurer Serie gespielt. Dieses Mal versuchten wir den Mörder von Georg Sänger (Duft des Mordes)zur Strecke zu bringen. Da wir uns mittlerweile zu richtigen Krimispiel-Profis entwickelt haben, ist es sogar einigen von uns gelungen, den wahren Täter zu entlarven. Es war wie immer ein Riesenspaß, der von 19.00 bis 3.00 morgens dauerte.Wir hoffen auf weiter Fälle aus Eurer Feder,denn sie sind die Garantie für eine "Mordsgaudi"

doris weiss (aus dachau)

29.12.2008 10:54

Auch wir hatten mit dem "Mythos der Familie" einen Riesenspaß - obwohl wir nicht auf die Lösung kamen. Es war ein schönes Kostümfest und man lernt seine Freunde von einer ganz anderen Seite kennen:Intrigen, Boshaftigkeit und manch nicht so nettes Wort! Rundherum gelungen!!

Nathalie Düringer

21.12.2008 11:46

Wir haben am Samstag statt meinen Geburtstag "normal" zu feiern einen Krimi Abend gemacht. Mit dem "Mythos der Familie" verwandelten sich meine Gäste in eine Italienische Familie... Durch die Verkleidungen, den gespielten italienischen Akzent, die guten Charaktere und die nach und nach gelüfteten Geheimnisse war das Spiel trotz seines ernsten Themas ein riesen Spaß! Tipps (fürs erste Mal spielen) 1) Bei uns war es anfänglich ein bisschen schwer die Personen den gespielten Charakteren zuzuordnen(trotz Tischkarten) Wir werden beim nächsten Spiel deshalb einfach schon mit der Einladung verraten wer wen spielt:-) 2) In den Spielregeln steht, das die eigenen Geheimnisse mitgeteilt oder verschwiegen werden können... Wir würden beim nächsten mal auf jeden Fall eher zu der Schweige-Methode greifen, weil es den Ablauf des Spiels viel spannender macht! Wir hatten sehr viel Spaß an dem Abend und es wird mit Sicherheit eine Wiederholung geben! Allen anderen Krimispielern also auch viel Spaß mit "Mythos der Familie"- Wir hatten ihn!

Ob verraten oder schweigen besser ist, sollte jeder selbst entscheiden. Dass die Mitspieler zu den eigenen Geheimnissen eher schweigen, ist doch verständlich. Wer will sich schon gern selbst in die Pfanne hauen. Aber nicht vergessen: Wird man nach einer Sache konkret gefragt, muss man die Wahrheit sagen. (Ausnahme die Mörderin / der Mörder).

Laura (aus Essenbach (Landkreis Landshut))

02.11.2008 18:47

Wir haben zu meinem Geburtstag "Die zweifelhafte Welt der Märchen" gespielt. Ich(13), und meine sieben Freundinnen(12-13) haben uns gut amüsiert. Wir waren alle passend verkleidet und hatten viel Spaß, außerdem war das Zimmer in dem wir gespielt haben passend dekoriert. Wir können das Spiel nur weiterempfehlen und würden es gerne noch mal spielen. Viele Grüße Laura und Freunde

« 1 17 18 19 20 21 22 23 »


» Pressestimmen und Rezensionen finden Sie hier.
» Fotos und viele weitere Kundenstimmen finden Sie auch in unserer Fotogalerie.

krimispiel