Start

Spiele

Dinner

Events

Suche

Kontakt
 
KRIMI total - Der verfluchte Schatz der Piraten - Auswahl aus unserer Fotogalerie KRIMI total - Der verfluchte Schatz der Piraten - Auswahl aus unserer Fotogalerie
» zur Fotogalerie   » zu KRIMI total - Der verfluchte Schatz der Piraten

Krimispiel Gästebuch

In unserem Gästebuch können Sie Meinungen zum Spiel lesen, selbst Lob und Kritik zum Spiel los werden oder einfach über Ihre KRIMI total Party berichten. Wir freuen uns über jeden Eintrag.

» Pressestimmen und Rezensionen finden Sie hier.
» Fotos und viele weitere Kundenstimmen finden Sie auch in unserer Fotogalerie.

[ neuer Eintrag im Gästebuch ]

Karina (aus Stralsund)

26.05.2006 13:00

Bei unserer ersten Krimiparty durchströmte der 'Der Duft des Mordes' den Ort des Geschehens. Die Ermittlung des Mörders von Georg Sänger gestaltete sich sehr amüsant und spannend. Trotz, oder gerade wegen der unerwarteten Schauspielkunst aller Beteiligten, wurde am Ende ein Unschuldiger verhaftet. Wir alle freuen uns schon auf den nächsten Kriminalfall!

Denise (aus Düsseldorf)

09.04.2006 20:06

Wir haben gestern das Spiel der "Duft des Mordes" gespielt und hatten wirklich sehr viel Spaß. Ein großes Lob an die Autoren. Unsere nächste Krimiparty läßt bestimmt nicht auf sich warten. Viele Grüße aus Düsseldorf Denise

christiane bromberg (aus wesel)

02.04.2006 21:56

Liebes Krimi total team, wir haben den Duft des Mordes im Rahmen einer Silberhochzeit, die wir mit 25 Personen zu Hause feierten, gespielt. Die Gäste ohne Rollen waren begeistert, die mit Rollen waren klasse und ich war faziniert, wie die einzelnen Personen sich mit ihrer Rolle so identifiziert hatten, dass man wirklich glauben konnte sie seien die Person. Mit Essen haben wir 4 Stunden gespielt. Der Abend,wäre ohne das Spiel einfach nur langweilig geworden,aber so, die Zeit verging, die Stimmung war klasse, die Personen steigerten sich. Selbst Personen, die anfänglich Bedenken hatten, ob es wohl allen gefällt sind immer noch begeistert. Wir werden es wiederholen. Verhaftet wurde übrigens der Falsche, aber das war egal, der Abend bleibt unvergessen.

Barbara (aus Lam)

14.03.2006 10:25

Wir haben einen Tag nach meinem Geburtstag den "Duft des Mordes" gespielt und ich muss sagen, es war die tollste Geburtstagsparty, die man sich vorstellen kann. Wir hatten neben den "Beteiligten" auch noch die Zusatzrollen "Marc" (Masseur) und "Paulo Gazetta" (Klatschreporter) vergeben - Baby Schimmerlos war im Ansatz nicht so gut wie unser Paparazzi, der uns mit selbst ausgedachten Gerüchten in Teufels Küche und gewaltigen Erklärungsnotstand brachte. - Dass wir am Ende den Falschen verhaftet haben, war nicht so tragisch, das scheint offensichtlich jedem zu passieren (ich frage mich, ob's da bei anderen Gruppen auch immer den selben erwischt...). Ich freue mich jedenfalls schon jetzt auf die nächste Krimiparty.

Von unseren Testspielen und von vielen Kundenmails wissen wir, dass es eigentlich fast jede Figur aus den Spielen "erwischen "kann. Es hängt sehr viel von den Mitspielern ab, wie sich diese im Spiel verhalten, ob schlüssige Argumente vorgebracht werden und ob diese dann auch von den Mitspielern geglaubt werden.

Eberhard Blank (aus Auenwald)

08.03.2006 19:42

Am 18.Februar spielten wir (insgesamt 10 Personen) das Spiel "Der Duft des Mordes". Satte 4 Stunden (inclusiv Essen) brauchten wir um den Mörder zu finden.Leider war es dann der Falsche. Es war ein Riesenspass und irgendwann werden wir mit einem neuen Spiel wieder einen Krimiabend hart und gnadenlos spielen.

Jutta Kröhnert (aus Aachen)

28.02.2006 10:16

Liebes Krimi-Total-Team, wir - Darsteller eines freien Theaters und Krimispiel-Fans - haben uns am vergangenen Wochenende in die "Zweifelhafte Welt der Märchen" begeben und dort bei einem vom Catering-Service der Hexe gelieferten Menu (Fliegenpilzsalat, Zwiebelschmorfleisch "Bremer Stadtmusikanten", Brot aus Frau Holles Ofen und Lebkuchenparfait nach Artt des Hauses) nach dem Mörder der sieben Zwerge gefahndet. Auch wenn am Ende die Meisten die falsche Person verhaftet hätten, war es ein sehr lustiger und sehr langer Abend mit überraschenden EInblicken hinter die "Fassaden" unserer Lieblinge aus Kindertagen: Wer hätte das gedacht? EIn wirklich gelunges Spiel aus deutscher Feder! Ich hoffe, ihr macht weiter so. Dann müssen wir unseren Nachschub nämlich nicht mehr aus England importieren und selber übersetzen. Viele Grüße aus Aachen Jutta

Thomas Weihermüller (aus Dresden)

26.02.2006 17:01

Liebes krimitotal-Team, wir haben gesten den "Fall Georg Sänger" abgehandelt - es war super !! Wir hatten viereinhalb Stunden gut zu tun, um am Ende doch den Falschen verhaften zu lassen - und die Südamerika-Reisenden haben statt von Dschungeltouren vom Stones-Konzert an der Copacabana erzählt ;-) Alles in allem: Eine tolle Sache - wir kommen sicher noch auf die anderen Krimis aus Ihrem Hause zurück ! Viele Grüße Thomas aus Dresden

Andrea (aus Schermbeck)

23.02.2006 11:05

Mit Verwandten und Freunden hatten wir ein unvergessliches Krimi-Erlebnis. Alle "stilecht" (ver-)gekleidet, ein tolles Essen und jede Menge Hinweise zur Entlarvung des Täters hat uns einen 5-stündigen Spielspass bereitet. Wir danken dem Team von Krimi Total für diese geniale Party-Idee! Viele Grüße Andrea

Hanna (aus Wuppertal)

21.02.2006 14:21

Hallo liebe Krimi- und Dinner-Fans! Haben am Samstag unser erstes KRIMItotal-Dinner veranstaltet (Der Duft des Mordes) und hatten viel Spaß! Um das ganze noch zu intensivieren und besser vorbereiten zu können, würde ich ein paar Kleinigkeiten beim nächsten Mal ändern. So würde ich den Tagesablauf schon vorab verteilen und die Regel aufstellen, dass alle Hinweise zur Sprache gebracht werden müssen-auch wenn sie die eigene Person betreffen (d.h. dass man u.U. von sich aus auf eigene Missetaten hinweist).. Das nächste Spiel ist schon bestellt und wir freuen uns alle sehr darauf!

Dass alle Hinweise, also auch eigene, ohne konkrete Nachfrage zur Sprache gebracht werden müssen, halten wir für keine gute Idee. Natürlich steht es jedem Mitspieler frei, auch Informationen über seine eigene Person bekannt zu geben. Dies ist nicht verboten und kann durchaus sinnvoll sein, um seinen eigenen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Doch wenn jeder seine dunklen Flecke aus der Vergangenheit "freiwillig" verraten muss, haben alle Mitspieler viel weniger zu rätseln. Wir würden von dieser Regeländerung abraten. --- Die Hinweise der Runde 1 (Tagesverlauf) bereits vorab zu verteilen, sollte problemlos möglich sein.

Maria Stross (aus Bruckmühl)

14.02.2006 19:51

Liebe Krimispiel-Autoren, wir haben am Samstag im Schatten der Premiere gespielt. War ein toller Erfolg. Mit zwar österreichischem Essen (Tafelspitz und Apfelstrudel) aber dafür mit Budweiser Bier haben wir nach Nachtflug in den Tod, Mord im Leuchtturm und die letzte Chance unsere vierte Krimiparty gespielt.(Es war ja bis vor kurzem nicht leicht an solche Spiele zu kommen) Wir können im Schatten der Premiere wärmstens weiter empfehlen. Sind sehr froh, dass diese Spiele wieder erhältlich sind. Der Duft des Mordes und die zweifelhafte Welt der Märchen sind schon in unserem Besitz. Werde das neue Spiel nach Erscheine sofort bestellen.Fotos vom Schatten der Premiere schicken wir an angegebene Adresse. Vielen Dank - macht weiter so!!!!

« 1 23 24 25 26 27 28 29 »


» Pressestimmen und Rezensionen finden Sie hier.
» Fotos und viele weitere Kundenstimmen finden Sie auch in unserer Fotogalerie.

krimispiel